Rotes Fleisch

Rotes Fleisch

Insbesondere rotes Fleisch hat negative Einflüsse auf das Herz-Kreislauf-System.

Insbesondere rotes Fleisch hat negative Einflüsse auf das Herz-Kreislauf-System.

Der Verzehr von rotem Fleisch steigert das Risiko für Herzerkrankungen. Verzichtet man auf rotes Fleisch wie Rind oder Schwein so senkt sich das Risiko für Herzerkrankungen nach nur 3 bis 4 Wochen wieder.

Zu rotem Fleisch gehören Rindfleisch, Kalbfleisch, Lammfleisch, Kaninichenfleisch, Schafffleisch und Schweinefleisch. Als weißes Fleisch gilt Geflügelfleisch.

Man spricht auch von Fleischarten. Aufgrund der unterschiedlichen Myoglobin-Gehalte bzw. zu Methämoglobin denatureitesm Myglobin enstehen beim Erhitzen unterschiedliche Färbungen von graubraun bis gräulich.

Weiterhin gibt es heute eher exotische oder seltener Fleischsorten wie Wildfleisch, Ziegenfleisch, Pferdefleisch, Hasenfleisch, Kängurufleisch, Straßenfleisch etc.

Insbesondere bei der Verdauung von rotem Fleisch werden durch die Darmbakterien Stoffe produziert die für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems verantwortlich sind, so kann es zu Herzinfarkt und Schlaganfällen kommen.

Die Studie der Cleveland Clinic, ein bekanntes Krankenhaus in den USA sinkt das Risiko erfreulicherweise wieder, wenn man auf den Verzehr von rotem Fleisch konsequent verzichtet nach nur rund 3 bis 4 Wochen.

Bei der Verdauung von rotem Fleisch kommt es zu einer vermehrten Bildung der Verbindung Trimethylaminoxid (TMAO). Je höher der TMAO-Werte sind, umso höher ist das Risiko für einen Herzinfarkt und Schlaganfall sowie das Sterberisiko im Allgemeinen

TMAO ensteht bei der Verdauung der Darmbakterien von Carnitin, Cholin und Lecithin.

Nimmt man 25 % der täglichen Kalorien aus rotem Fleisch zu sich so erhöht sich die Menge an TMAO um das 2 bis 3 fache gegenüber Personen die sich von weißem Fleisch oder gar vegetarisch ernähren.

Auch auf die Nieren werden negativ beeinflusst, so können diese nur noch eingeschränkt Giftstoffe filtern, wenn der TMAO-Wert erhöht ist.

Vor allem Fette wie das Cholesterin galten lange als schädliche Folge vom Fleischkonsum. Die neuen Ergebnisse zeigen die negativen Auswirkungen die bei der Verdauung von rotem Fleisch auf das Herz-Kreislauf-System.

Eine Umstellung der Ernährung mit Proteinen aus weißem Fleisch und pflanzlicher Herkunft kann das Risiko jedoch massiv senken. Auch die Nieren arbeiten dann wieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.