Stoffwechsel-Fehler

Kommt es zu Stoffwechsel-Fehler kann man trotz konsequenter Diät nicht abnehmen. Zuviel Schlaf kann hier schaden.
Kommt es zu Stoffwechsel-Fehler kann man trotz konsequenter Diät nicht abnehmen. Zuviel Schlaf kann hier schaden.

Kommt es zu Stoffwechsel-Fehler kann man trotz konsequenter Diät nicht abnehmen oder nicht gar im schlimmsten Fall noch weiter zu.

Wenn sie also trotz Diät nicht abnehmen sollten sie folgende Dinge beachten bzw. überprüfen.

Der Stoffwechsel beeinflusst neben der richtigen Ernährung und Sport den Erfolg einer Diät.

Schlafen regeneriert nicht nur die Körperzellen, auch hat er einen großen Einfluss auf den Stoffwechsel. Hier kommt es auf das richtige Maß an. Wenn man am Wochenende beispielsweise länger ausschläft und der meint seinem Körper damit etwas Gutes zu tun, bringt nur seinen Stoffwechsel durcheinander. So gerät er aus dem normalen Rhythmus. Darüber hinaus verbraucht man während des Schlafens ohne hin weniger Kalorien.

Hier ist es in der Tat von Vorteil nicht länger als 1 bis 2 Stunden länger zu Schlafen als unter der Woche.

Genug trinken

Für den Transport und Abtransport von Nährstoffen und Abbauprodukten in und aus den Körperzellen heraus ist Wasser wichtig. Auch erhöht es die Konzentration und fördert den Stoffwechsel und somit die Diät. Darüber hinaus ist es kalorienfrei, füllt den Magen und macht so satt. Man sollte also während der Diät und nach dem Sport darauf achten ausreichend zu trinken. Pro Tag sind hier 2 bis 3 Liter empfehlenswert.

Ausreichend Kohlenhydrate am Morgen

Wer zum Frühstück zu wenig isst riskiert am Mittag Heißhungerattacken.
Wer zum Frühstück zu wenig isst riskiert am Mittag Heißhungerattacken.

Gerade während der Diät versucht man häufig neben Fetten auch Kohlenhydrate zu meiden.

Wer jedoch morgens den Tag mit einem kohlenhydratarmen Frühstück beginnt hat nicht genügend Energiereserven für den Tag.

Gegen Mittag fällt man so in ein Leistungsloch, wird unkonzentriert, es kommt Heißhunger und man isst mehr als nötig. Auch Eiweiß in Form von Joghurt, Eiern und Milchprodukten sind hier optimal um den Hunger vorzubeugen und den Körper mit genügend Proteinen zu versorgen.

So wird auch ein Abbau vorhandener Muskelmasse bei der Diät verhindert.

Kaffee ohne Koffein

Kaffee fördert den Stoffwechsel und stimuliert das Nervensystem durch das enthaltene Koffein. Außerdem enthält es Antioxidantien, die die Zellalterung verlangsamen. Wer hier auf entkoffeinierten Kaffee setzt erzielt diesen Effekt nicht. Auch sind gerade die günstigen entkoffeinierten Kaffeesorten in größerer Menge konsumiert gesundheitsbedenklich. Da hier bei der Produktion Bleichmittel genutzt werden, um das Koffein aus dem Kaffee zu spülen. Dieses wird zwar mit Wasser wieder abgespült, dennoch verbleiben hier geringe Mengen des Bleichmittels im Kaffee. Das teurere Verfahren der Entkoffeinierung setzt auf Wasserdampf, was sich allerdings im Kaffeepreis wiederspiegelt. Auch Tee kann entkoffeiniert werden, hier empfehlen sich nicht entkoffeinierte Sorten.

Essen nach dem Sport

Wer nach dem Sport bewusst nichts isst um Kalorien zu sparen nutzt zwar einen Nachbrenn-Effekt. Jedoch besteht hier die Gefahr, dass vorhanden Muskelmasse aufgebaut. Daher ist gerade ein Eiweißshake von Vorteil, damit der Körper neben Wasser auch genügend Proteine für den Aufbau von Muskeln zur Verfügung stehen hat. Hier werden gerade Proteine aus Molke, Casein (Englisch whey) benötigt, da diese besonders schnell vom Körper verwertet werden können.

Schreibe einen Kommentar