Abnehmen mit der One-Day-Diät

Abnehmen mit der One-Day-Diät

Bei der One-Day-Diät achtet man darauf an einem Tag der Woche zu fasten.
Bei der One-Day-Diät achtet man darauf an einem Tag der Woche zu fasten.

Die One-Day-Diät setzt wie der Name schon vermuten lässt auf einen Diät-Tag in der Woche. Bereits die First Lady Jackie Kennedy legte einen Obsttag in der Woche ein. Auch heute ist die One-Day-Diät wieder modern. Man legt also einen Fastentag in der Woche ein. An diesem setzt man auf verdünnte Säfte, Wasser, Molke, Kräutertee und Wasser.

Auch darf man etwas entschlackendes Gemüse und Obst zu sich nehmen. Am Abend vor dem Fastentag sollte man auch nichts Fettiges zu sich nehmen und nach dem Fastentag in der Woche ein leichtes Frühstück wählen. Die Autorin des Buches „One-Day-Diät: Kurzfasten – der sanfte Weg zur Traumfigur“ trägt auch den Nachnamen Kennedy und empfiehlt im Buch verschiedene Rezepte für Drinks die beim Fettverbrennen helfen sollen.

Auch während der anderen 6 Tage der Woche achtet man auf die Ernährung, sie sollte kalorienbewusst und ausgewogen sein. Weiterhin verzichtet man auf Nikotin, Alkohol und Kaffee. Die Diät sieht sich als langfristiges Erfolgskonzept ohne JoJo-Effekt. Man soll durch den Diät-Tag bis zu 2500 Kalorien einsparen können was zum Gewichtsverlust von einem halben Kilogramm in der Woche führen soll. Auch soll sich die Diät gut in den Alltag integrieren lassen ohne die Gesundheit zu schädigen.

Ein Fastentag allein ist mitunter weniger hilfreich, sofern man nicht auch an den anderen Wochentagen Diät hält bzw. sich bewusster ernährt. Auch eine Kombination mit Sport hilft dabei das neue Wunschgewicht zu erreichen. Wer sich durch einen Fastentag dazu verführen lässt an den anderen Tagen ungesünder und fettiger bzw. mehr zu essen wird mit der Diät kein Gewicht abnehmen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.