Abnehmen

Abnehmen

In etwas jeder 2. Deutsche möchte gern abnehmen. In Deutschland sind etwa 70% der Männer übergewichtig, bei den Frauen sind es immerhin 50%. Es gibt also jede Menge Gründe eine Diät anzugehen.

Durch Abspecken lässt sich auch Diabetes von Typ 2 verhindern, das Selbstwertgefühl steigern und auch die Lebenserwartung erhöhen.

Gerade nach einer Diät droht der sogenannte JoJo-Effekt. Das alte Körpergewicht kommt also schnell wieder zurück wie ein JoJo. In erster Linie liegt es daran, dass man nach einer Diät meist wieder in alte Essgewohnheiten verfällt und seine Ernährung nicht dauerhaft umstellt und konsequent auf Sport setzt.

Ernährung

Auch ein gesunder Apfel enthält 4 Stück Würfelzucker.

Auch ein gesunder Apfel enthält 4 Stück Würfelzucker.

Wer dauerhaft schlank bleiben will sollte also beispielsweise auf süße alkoholfreie Softdrinks verzichten und dafür lieber ungesüßten Tee und Wasser trinken.

So sind in 0,33 Litern Cola also einem Glas oder einer Dose schon 3,5 Stück Würfelzucker enthalten. Selbst ein gesunder Apfel enthält 4 Stück Würfelzucker. Wobei man täglich nicht mehr als 8 Stück in der Nahrung versteckt zu sich nehmen sollte.

Gerade Zucker kann aber das Glückshormon Dopamin ausschütten, so dass das Belohnungszentrum im Hirn bei viel Zuckerkonsum gewissermaßen süchtig nach Zucker werden kann. Hier gilt es wie bei allem das richtige Maß zu finden. Umgekehrt steigert das Hungerhormon Ghrelin den Appetit.

Fett und vor allem ungesättigte Fettsäuren wie in Salami, fettem Schweinefleisch sollte man meiden. Schinken enthält auf 100 Gramm schon 300 kcal.

Auch der Besuch des Fitnessstudios 3 Mal die Woche auf dem Heimweg nach der Arbeit bietet sich an um weiter konsequent nach einer Diät den Grundumsatz des Körpers anzukurbeln.

Was sollte man essen?

Fürs Abnehmen ist eine gesunde Ernährung wichtig.

Fürs Abnehmen ist eine gesunde Ernährung wichtig.

Auch auf die Ernährung kommt es an. So können ungesättigte Fettsäuren wie in Avocados, Pistazien oder Nüssen sogar den Stoffwechsel und die Fettverbrennung anheizen.

Setzen sie vermehrt auf Gemüse so sättigt zum Beispiel Salat ohne, dass er viel Kalorien enthält. Blumenkohl enthält nur 115 kcal auf 500g. Auch der Verzehr von natürlichem Joghurt kann beim Abspecken helfen.

Eine Schlangengurke hat auch nur 50 kcal und besteht zum größten Teil aus Wasser.

Auch das Essen vom Scharfen wie Chilli regt die Fettverbrennung um bis zu 25% an.

Gehen sie lieber einkaufen, wenn sie satt sind oder essen vorher kurz einen Apfel so wird man angeregt „gesünder“ und bewusster einzukaufen.

Auch auf leere Kohlehydrate sollte man verzichten wie in weißem Mehl von Brötchen, Brenzeln etc. Essen sie lieber Vollkornprodukte die auch reich an Ballaststoffen sind und den Körper bei der Verdauung beschäftigen und die Magen-Darm-Flora so fit halten. Eine Scheibe Vollkornbrot hat 82 kcal.

Der Verzehr von Gemüse und Obst versorgt den Körper mit lebenswichtigen Mineralstoffen und Vitaminen. So sind Himbeeren besonders kalorienarm mit 35 kcal auf 100 g und eignen sich bestens zum mixen mit Joghurt.

Süßkartoffeln sind reich an Carotinoiden und Mineralstoffen und haben 110 kcal auf 100 Gramm. Die beliebte Banane ist reich an Kohlenhydraten mit 120 kcal pro Banane. Nudeln bringen es auf 350 kcal auf 100 Gramm.

Eiweiße aus Bohnen und Linsen sind gesund und machen schnell satt. Auch Eiweiße aus Hühnereiern sollte man zu sich nehmen, da sie besonders wertig sind für den Körper und eine gute Proteinquelle bei einer Low-Carb-Diät bilden. Ähnlich wie Hühnerfleisch und Thunfisch der auch die für den Körper besonders wertvollen Omega-3-Fettsäuren enthält.

Worauf sollte man achten beim Abnehmen?

Wer selbst kocht, ernährt sich bewusster und kann auch Entspannung beim Kochen finden.

Wer selbst kocht, ernährt sich bewusster und kann auch Entspannung beim Kochen finden.

Wenn man einige Regeln im Alltag beachtet fällt das Abnehmen leichter.

  • Setzten sie sich realistische Ziele so vermeiden sie Abnehmfrust. Abnehmen geht leider nur langsam vor sich. Mehr als 500 Gramm pro Woche sollte man nicht abnehmen.
  • Kochen sie lieber selbst, dann ernähren sie sich gesünder und achten genauer auf das was sie zu sich nehmen. Machen sie den Teller im Herd an der Küche voll dann verzichtet man in 20% der Fälle auf einen unnötigen Nachschlag auf den Teller. Auch das Kochen kann eine willkommene Entspannung vom Alltag sein.
  • Essen sie nicht nebenbei beim Fernsehen mit Snacks etc. Wenn man bewusst isst, isst man weniger und nicht unnötigen Naschkram.
  • Mischen sie ihr richtig zusammen aus Kohlenhydraten (Reis, Kartoffeln, Nudeln, Vollkornprodukte), Fetten (vor allem ungesättigte pflanzliche) und Eiweißen (Fisch, Fleisch, Milchprodukte). Gerade Eiweiß helfen beim Abnehmen, machen länger satt und sind wichtig für den Muskelaufbau, der wiederum den Grundumsatz an Kalorien im Körper fördert.
  • Vermeiden sie leere Kalorien wie in zuckerhaltigen alkoholfreien Getränken.
  • Achten sie auf genügend Bewegung. Machen sie regelmäßig Besuche im Fitnessstudio. Nehmen sie mal lieber die Treppe statt des Aufzuges oder machen in der Mittagspause einen Spaziergang und gönnen sich so eine Pause.
  • Essen sie regelmäßig auch eine Pause in Form eines Fastens kann den Körper von Giftstoffen entschlaken und hilft beim Abnehmen. Vermeiden sie Heißhunger, ein Kaffe, Tee und das regelmäßige Trinken von Wasser (2-3 Liter pro Tag) hilft dem Stoffwechsel und füllt den Magen und beugt so plötzlich aufkommen Hunger entgegen.
  • Ab und an können sie sich auch ein Stück Schokolade, ein Glas Wein oder Bier gönnen, denn auch eine positive Grundeinstellung ist wichtig um langfristig gesund zu bleiben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.