Jesusdiät

Jesusdiät

Die Jesusdiät richtet sich nach dem Ernährungsstil von vor 2000 Jahren.

Die Jesusdiät richtet sich nach dem Ernährungsstil von vor 2000 Jahren.

Die Jesusdiät soll sich an der Ernährung und Lebensweise von Jesus orientieren. So wurden von Dr. Con Colbert in Florida Rezepte und Speisepläne ersonnen die sich an einer gut 2000 Jahre alten Tradition ausrichten sollen.

Nach Colbert aß der Messias der Christen gesund und war deshalb schlank. So gibt es bei der Jesusdiät verständlicherweise keine Fertiggerichte oder Shakes.

Auch viele moderne Speisen sind tabu.

Vor allem ernährt man sich bei dieser Diät von Gemüse. So waren Hülsenfrüchte in Vorderasien, wo Jesus lebte, besonders verbreitet bei der Ernährung.

Obst gab es unter anderem in Form von Weintrauben und Brot wurde aus Weizenmehl gebacken. Man aß viel Fisch, aber nur selten Fleisch. Getrunken wurde vorwiegend Wasser und selten Rotwein.

Da Fische und Meeresfrüchte in der Region weit verbreitet waren lebte man mit gesunden Omega-3-Fettsäuren und dank des tierischen Eiweißes und magerem Fisch gesund. Auch musste man sich ohne Auto viel bewegen.

Die Diät im Detail

Die Diät ähnelt der Mittelmeer-Diät.

Die Diät ähnelt der Mittelmeer-Diät.

Oliven und anderes pflanzliches Fett waren auch auf der Speisekarte. Proteine wurden auch in Form von Insekten wie Heuschrecken verzehrt.

So sieht die Ernährung dieser Zeit aus heutiger ernährungswissenschaftlicher Sicht in der Tat sehr gesund und ausgewogen aus mit wenig schlechten mehrfach gesättigten Fettsäuren.

Ein Überfluss an Essen gab es nicht. In Zeiten von Dürre und langen Wanderungern zu Fuß stand häufig auch Hunger an der Tagesordnung. Man war dankbar für jede Nahrung und musste sich mit unter einige Tage lang nur von Wasser und Brot ernähren.

Generell war die Ernährung aus heutiger Sicht spartanischer.

Die Diät ist also nicht nur für Gläubige interessant, viel mehr orientiert sie sich am Lebensstil und an der Ernährungsweise von vor 2000 Jahren in denen es nicht an jeder Ecke fettige Speisen und zuckerhaltige Softdrinks gab und man sich deutlich mehr bewegen musste.

Gerade durch viel Getreide, Gemüse, Obst und Fisch wirkt die Ernährung geradezu ideal für eine Diät und auch eine dauerhafte Umstellung der Ernährung.

Die Mittelmeer-Diät richtet sich an einem ähnlichen Speiseplan aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.