Mögliche Ursachen von Mundgeruch

Mögliche Ursachen von Mundgeruch

Nicht immer sind schlecht geputzte Zähne die Ursache für unangenehmen Mundgeruch.

Nicht immer sind schlecht geputzte Zähne die Ursache für unangenehmen Mundgeruch.

Die Ursachen von Mundgeruch können vielfältig sein und müssen keinesfalls auf eine schlechten Mundhygiene und nicht gründlich gepuzten Zähnen beruhen. Gerade wenn der Mundgeruch nicht nur kurz nach dem Verspeisen geruchsintensiver Nahrung wie Knoblauch, Zwiebeln, Käse etc. auftritt, kann dieses für die Betroffenen unangenehm werden.

Häufig werden Mundsprays, Kaugummis etc. genutzt, um den Mundgeruch zu bekämpfen. So leiden ungefähr 25 % der Deutschen an einem schlechtem Atem.

Dabei kann man leicht selbst überprüfen, ob man betroffen ist. Man atmet nur durch die Nase ein und anschließend nur durch die Nase wieder aus, so liegt der Mundgeruch in den oberen Atemwegen bedingt durch entzündete Mandeln, Nasennebenhöhlenentzündung, chronischem Schnupfen etc.

Atmet man durch den Mund aus und es kommt zu Mundgeruch, ausschließlich über den Mund, so ist häufig tatsächlich der Mund hierfür die Ursache wie schlecht geputzte Zähne, Karies, Beläge auf der Zunge.

Sollte der Atem jedoch beim Ausatmen über Nase und Mund schlecht riechen so könne meist andere Ursachen ausgemacht werden, wie Erkrankungen des Reflux, Sodbrennen, Stress, Diabetes, Erkrankungen der Leber oder Niere, eine Nahrungsmittelallergie, aber auch Medikamente wie Antibiotika, Blutdruckmittel, Antidepressiva und Präparate zum Eisenersatz können eine Ursache für den Mundgeruch sein.

Ursachen des Mundgeruchs sind vielfältig

Die Ursachen für Mundgeruch sind vielfältig.

Die Ursachen für Mundgeruch sind vielfältig.

Sind die Organe Niere oder Leber erkrankt oder entzündet so können sie ihre entgiftende Funktion nicht mehr vollständig wahrnehmen. So werden einige der Schadstoffe nicht mehr vollständig abgebaut und es kommt zu unangenehmen Gerüchen, denn diese gelangen ins Blut und werden über die Lunge wieder ausgeatmet.

So können Medikamente den Stoffwechsel verändern und Mundgeruch hervorrufen. Auch ein trockener Mund kann als eine Nebenwirkung die Flora im Mund verändern und so unangenehm riechen.

Ähnliches gilt für Stress als Auslöser. Neben dem eigentlich Mundgeruch kann auch Schweiß unangenehm riechen. Gerade bei Stress kann auch der Mund trocken werden und durch nervliche Belastung sich die Speichelproduktion ändern, ähnlich wie bei einer Nebenwirkung durch Medikamente.

Mitunter kann die Wahl anderer Medikamente mit anderen Wirkstoffen die Nebenwirkungen und den Mundgeruch reduzieren. Hierzu sollte man den behandelnden Arzt konsultieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.