Mythen ums Abnehmen

Mythen ums Abnehmen

Mythen ums Abnehmen. Beim Abspecken spielt die Ernährugn zusammen mit Bewegung eine große Rolle.

Mythen ums Abnehmen. Beim Abspecken spielt die Ernährugn zusammen mit Bewegung eine große Rolle.

Welche der Mythen ums Abnehmen sind wahr? Was hilft wirklich wenn man schnell und gesund abnehmen will? Was hilft nicht bei einer Diät? Wie kann man richtig abspecken? Grundsätzlich gilt eine einfache Formel zum Abnehmen.

Bewegung + Kalorienverbrauch reduzieren = Abnehmen.

Parallel zur Ernährungsumstellung sollte man auch mindestens 3 Mal die Woche Sport treiben und so den Kalorienumsatz erhöhen.

Wer dieses beherzigt nimmt auf Dauer zwangsweise ab. Es handelt sich jedoch um einen langwierigen Prozess bis man erste Erfolge auf der Waage sehen kann und die ersten Pfunde schwinden. Man sollte also nicht zu früh aufgeben. Einige praktische Tipps die im Alltag helfen abzunehmen finden sie hier.

Welche der Mythen ums Abnehmen sind aber wahr?

Abends essen macht dick

Essen am abend macht dick? Grundsätzlich gilt, dass der Stoffwechsel entsprechend dem Biorhythmus nach 18 Uhr schlechter wird. Dieses bedeutet allerdings nicht automatisch, dass man durch ein spätes Essen zu nimmt. Man sollte jedoch stark kohlenhydratreiche und fettige Mahlzeiten am Abend meiden, da der Körper diese Energiemengen am Abend nicht mehr benötigt und eher in Fett umwandelt. Auch kann man mit einem zu vollen Magen schlecht einschlafen.

Viele Kohlenhydrate sollte man lieber morgens zu sich nehmen, damit der Körper genug Energie für den Tagesumsatz zur Verfügung hat.

Abnehmen im Alter ist schwerer

Der Körper verliert im Alter Muskeln. Wer wie gewohnt weiter isst nimmt also zu.

Der Körper verliert im Alter Muskeln. Wer wie gewohnt weiter isst nimmt also zu.

Im Alter verliert der Körper mit den Jahren an Muskelmasse und somit auch an Kalorien-Grundumsatz.

Wer also wie gewohnt weiter isst nimmt mehr Kalorien zu sich als er benötigt und nimmt so im Alter tatsächlich zu.

Aber auch fällt im Alter häufig die Bewegung weg was das Problem weiter verstärkt.

Es gilt also auch weiterhin im Alter aktiv zu bleiben, Sport zu treiben etc. und auf eine gesunde Ernährung zu achten.

Denn wer gesund isst und Stress meidet lebt länger. Allein schon das konstante Halte des Körpergewichtes verhindert in vielen Fällen die Alters-Diabetes.

Wer sich täglich wiegt nimmt ab

Wer sich regelmäßig wiegt hat immer ein aktuelles Feedback über seine Ernährung , Bewegung und Gewichtskontrolle. Tägliches Wiegen ist nicht nötig, da das Gewicht meist schwankt durch Flüssigkeitsaufnahme, Tagesuhrzeit etc. Sich einmal die Woche auf die Waage zu stellen reicht völlig um eine Kontrolle über das eigenen Körpergewicht zu haben. Die regelmäßige Kontrolle hilft auch wenn man schon sein Traumgewicht erreicht hat, damit man bei einer Zunahme rechtzeitig gegen steuern kann.

Heiß Baden hilft beim Abspecken

Ein heißes Bad soll beim Abspecken helfen? Grundsätzlich fördert ein heißes Bad die Entspannung, regt den Kreislauf an und entspannt. Auch in der Sauna verliert der Körper Gewicht. Jedoch ist es hauptsächlich ein Wasserverlust und nicht das hartnäckige Bauchfett.

Die richtige Ernährung und ein Bewegungsprogramm verhelfen hier eher zur Bikini-Figur.

Kann man abnehmen ohne zu Hungern?

Ja das ist durchaus möglich, gerade Lebensmittel wie Salate und andere helfen dabei den Magen zu füllen, das Hungergefühl zu reduzieren und enthalten wenig Kalorien, so das man mit der Zeit automatisch abnimmt, wenn keine genetische Disposition vorliegt.

Viele Menschen setzen auf eine Low-Carb-Diät, aber auch Low-Fat-Diäten und viele andere Diäten sind beliebt. Welche für einen persönlich am besten ist gilt es zu erproben. Wichtig ist, dass die Diät nicht zu einseitig ist und es so zu Mangelerscheinungen an Mineralstoffen, Vitaminen etc. kommen kann. Auch stellt sich der Körper schnell auf eine geringe Energiezufuhr ein und speichert umso mehr wenn es wieder Kohlenyhdrate und Fette gibt. Es gilt also eine Diät mit Bewegung zu kombinieren und sie abwechslunsgreich zu gestalten. Auch kann eine Diät richtig schmackhaft sein wie zum Beispiel die Mittelmeer-Diät.

Ich kann nicht abnehmen?

Manchen fällt abnehmen schwerer als anderen.

Manchen fällt abnehmen schwerer als anderen.

Sind Übergewicht in der Familie bei den Eltern etc. verbreitet kann tatsächlich eine genetische Disposition vorliegen die das Abnehmen erschweren. Haben sie die Kilos in letzter Zeit erst zu gelegt sollte es ihnen gelingen diese auch schnell wieder los zu werden.

Ausdauernder Sport wie Radfahren, Schwimmen, Laufen helfen dabei Gewicht zu verlieren. Steigern sich sich jedoch langsam und gewöhnen den Körper an die ungewohnte Belastung. Wer starkt übergewichtig ist oder schon älter sollte auch das Trainingsprogramm mit einem Arzt abstimmen. In einigen Fällen starken Übergewichts kann auch eine Operation, wie eine Magenverkleinerung, schnell und gesund zu einem Abnehmerfolg führen.

Wichtig ist, dass man dauerhaft dabei bleibt und nicht nach der Diät in alte Essegewohnheiten verfällt, sonst droht eine schnell Wiederkehr der verlorenen Pfunde, der sogenannte JoJo-Effekt. Das verlorene Gewicht kommt wieder zurück wie ein los gelassenes JoJo.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.